Das Wohnheim

Wer sich nun also für die Meister- und Technikerschule Veitshhöchheim entschieden hat, dem steht – sofern er nicht aus der Region ist – ein Umzug bevor.

Da der Unterricht morgens um 07:30 Uhr beginnt und oft erst um 16:20 Uhr endet, bietet es sich an vor Ort zu sein. Und somit kommt vielen das an die Schule angegliederte Wohnheim sehr gelegen, denn jeder Schüler der Meister- und Technikerschule hat das Recht auf ein Zimmer im Heim.

Die Zimmerwahl

Am Tag vor dem ersten Schultag im September dürfen diese bezogen werden. Dabei empfiehlt es sich schon früh anzureisen, wenn man bestimmte Zimmer haben möchte! Denn hierbei gibt es Unterschiede:

– Hang- oder Talseite:


– Die Talseite bietet natürlich einen tollen Ausblick in das schöne Maintal, kann aber im Sommer auch warm werden… Zudem dürfen sich all diese Zimmer über einen Gemeinschaftsbalkon vor ihrer Türe freuen, der an warmen Sommertagen (und auch sonst) auch für Feste und Pläusche genutzt wird. Für Raucher natürlich auch ein klarer Vorteil.
– Die Hangseite bietet dagegen einen schönen Blick auf die Weinberge direckt hinter der LWG. Sie sind im Sommer etwas kühler, aufgrund des fehlenden Balkons auch meist ruhiger und noch dazu flächenmäßig größer! Somit wird der Balkon auf dieser Seite wieder ausgeglichen.

Also könnt ihr euch im Vornherein schon einmal überlegen, was euch wichtig ist und auf was ihr besonderen Wert legt!

PS: Im Block B gibt es auch auf Talseite keinen Balkon, wodurch auch hier die Zimmer insgesamt größer sind…

– Erdgeschoss, 1. oder 2. Stock:

Natürlich spielt auch dieser Faktor eine Rolle. Treppen steigen oder nicht, mehr Ausblick oder nicht, … Jeder hat hier andere Vorlieben.

Zimmerausstattung

Grundsätzlich verfügen die Zimmer aber alle über eine einheitliche Grundausstattung bestehend aus:

– Bett mit zwei Schubkästen (Kissen, Decken und Bezüge dafür selbst mitbringen)
– Schreibtisch mit abschließbarem Schub
– Schrank normaler Größe (evtl. Kleiderhacken mitbringen)
– Regal
– zwei Stühle
– Bad mit Toilette, Wachbecken und Dusche

 

 

 

Sonstige Räumlichkeiten

Küchen mit einer Grundausstattung finden sich in jedem Block, auf jedem Stockwerk.
Einen Waschraum mit Trockner gibt es im Block C im Erdgeschoss und einen Computer- und auch einen Kraftraum im Block A Erdgeschoss.

Die Bar ist ebenfalls im Block A Erdgeschoss zu finden, wo bei Festen ab 22 Uhr auch drinnen geraucht werden darf.
Einen großen Raucherfreien Aufenthaltsraum mit Kicker gibt es am Block C Erdgeschoss angebaut – das Aquarium.

In der warmen Jahreszeit werden der gemütliche Grillplatz und auch das Volleyballfeld auf dem Gelände sehr gerne genutzt.

 

Im Wohnheim ist also alles vorhanden, was man zum Überleben benötigt;)

 

Avatar
Julia ist leidenschaftliche Gärtnerin und liebt ihre Arbeit in der Baumschule und im elterlichen Garten. Sie experimentiert gerne mit den unterschiedlichsten Obst- und Gemüsesorten und liebt alles aus der Natur, was man direkt naschen oder verarbeiten kann. Die Liebe zu Bienen hat sie von ihrem Opa geerbt und besucht das Wahlfach „Bienenkunde“ an der LWG.
Beitrag erstellt 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben